Home / Persönlichkeitsentwicklung /

Keine Angst vor Veränderung!

Angst vor Veränderung

Keine Angst vor Veränderung!

by Markus Walter

Die wenigsten Menschen freuen sich über Veränderungen. Im Gegenteil: Die meisten Menschen haben sogar Angst vor Veränderung!

Und sein wir doch mal ehrlich: In Deinem Business kündigt ein Kunde, Freunde erzählen, dass sie umziehen wollen, Dein Partner verlässt dich.

In einer solchen Situation fällt uns als allererstes ein, welche Probleme sich dadurch auftun.

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“ Östliche Weisheit

Klar, Veränderungen bedeuten, dass man Gewohntes oder gar Liebgewonnes verliert. Das kann bitter sein und enttäuschend. Wie geht es dir mit Veränderungen? Baust du Mauern, igelst du dich ein? Oder baust du Windmühlen und nutzt den frischen Wind, der dir nun um die Nase weht?

Bei vielen kommt dann die Angst vor Veränderung auf. Angst war allerdings noch nie ein guter Ratgeber!

Angst vor Veränderung? Weitergehen statt zurückfallen!

Gerade heute las ich in Facebook „Schade, der schöne Sommer ist jetzt wohl endgültig vorbei“. Ja. So ist das im Oktober. Und das ist exakt eine Situation (wie viele andere), die du ohnehin nicht ändern kannst.

Es bringt also gar nichts, sich mit etwas aufzuhalten, was nicht mehr zu ändern ist. Das bringt dich im Leben nicht voran. Im Gegenteil: Du bleibst stehen, und während sich die Welt weiterdreht, fällst du zurück!

Nimmst du neue Situationen hingegen an, dann ist das eine hervorragende Möglichkeit, persönlich zu wachsen. Es ist, wie es ist. Und ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, das Beste daraus zu machen!

Was kannst du also tun, wenn auf einmal etwas vermeintlich Negatives passiert oder auftaucht?

Tipps, wie du die Chancen in Veränderungen erkennst:

Hier eine kurze Checkliste, die du natürlich für dich erweitern / ergänzen darfst:

  1. Sieh dir die aktuelle Situation als Beobachter an.
    (Falls dir das alleine schwer fällt, dann frag einen Freund oder hol dir einen Coach.)
  2. Notiere dir alle positiven und negativen Aspekte dazu.
    (Ja, du wirst auch Positives erkennen :-))
  3. Überleg jetzt, welche Chancen und Möglichkeiten sich durch diese neue Situation ergeben können.
    (So verschiebst Du deinen Fokus. Es zeigen sich Perspektiven in deinem Leben.)
  4. Darauf basierend erstellst du dir dann eine ToDo-Liste.
    (Nicht übertreiben! Schau einfach mal, worauf du Lust verspürst.)
  5. Jetzt kommst du ins Handeln – es bliebt gar nicht aus: Mit Freude und Spaß!

Im Sprichwort heißt es ja auch: „Selten ein Schaden, wo nicht auch ein Nutzen ist.“ – Und meine Erfahrung ist sogar: Eine Chance steckt in jeder Veränderung, in jedem Schaden und in jedem Problem! Erkenne und nutze sie!

Welche Erfahrungen hast du mit Veränderungen gemacht?
Welche Chancen konntest du dadurch entdecken und ergreifen?
Berichte uns in den Kommentaren davon!

Bildquelle: pixabay.com

Markus Walter

Markus Walter ist PR-Berater, Speaker, Coach und Infotainer. Er inspiriert Unternehmer und Privatpersonen in Webinaren, Seminaren und Vorträgen.
Markus' Motto: "Erfolgreiche und glückliche Menschen wandeln ihr Wissen in Weisheit."

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *